Brandstätter Romana

Brandstätter Romana

geboren  1978 in Amstetten
 
 
 
 
 
 
Ausbildung:
 
2003 – 2004
 
Studium der Philosophie an der Universität Wien
1998 – 2003
 
Studium der Malerei an der Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse C.L. Attersee
 
 
 
 
 
Einzel- und Gruppenausstellungen u.a
2013
 
„Ionisphäre“  Bank Austria Kunstforum, Tresor, 
2011
 
„Franzi’s Choice“  Muzej Premoderne Umetnosti, Litija, Slowenien  
2010
 
„LOCKER“  Projekt ‚Vereinter Raum’, WUK Projektraum und Universität für  angewandte Kunst Wien, Expositur Vordere Zollamtsstraße 3  „Ausstellung 
2010/2011
 
“Aaartfoundation“, Kirchberg in Tirol  
2009
 
„çitim“  Museum der Künstlerunion Turkmenistan, Ashgabat, Trukmensitan  
2007
 
„kunstsalad“  Nalchik, Krbadino-Balkarien  
2006
 
„Der gemalte Gruß“  Galerie 422, Gmunden  
2004
 
„3 Frauen“  Börse, Wien  
2003
 
„Bewegungen – Begegnungen“  Sala Terrena, Salzburger Residenz  „Frauenaugen“  Galerie Stadtbild, Wien 
2002
 
„Fremdheit und Nähe“  Säulenhalle des Parlaments, Wien
 
 
 
Teilnahme an Symposien in Karbadino-Balkarien und Turkmenistan
Ankauf der Sammlung Leopold
 
 
 
 
 
 
zu meinen Bildern:
 
In meinen Arbeiten interessiert mich die verschwimmende Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Nähe und Distanz.
Ich beschäftige mich mit der Fragilität und Ausgesetztheit des Individuums im Fluss der Zeit.
Alles fließt, ist in Bewegung und bleibt niemals gleich.
 
 
 
Ausbildung:
 
 
2003 – 2004
 
Studium der Philosophie an der Universität Wien
1998 – 2003
 
Studium der Malerei an der Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse 
 
C.L. Attersee
 
 
 
Einzel- und Gruppenausstellungen u.a
2013
 
„Ionisphäre“  Bank Austria Kunstforum, Tresor, 
2011
 
„Franzi’s Choice“  Muzej Premoderne Umetnosti, Litija, Slowenien  
2010
 
„LOCKER“  Projekt ‚Vereinter Raum’, WUK Projektraum und Universität für  angewandte Kunst Wien, Expositur Vordere Zollamtsstraße 3  „Ausstellung 
2010/2011
 
“Aaartfoundation“, Kirchberg in Tirol  
2009
 
„çitim“  Museum der Künstlerunion Turkmenistan, Ashgabat, Trukmensitan  
2007
 
„kunstsalad“  Nalchik, Krbadino-Balkarien