Struger Céline

Céline Struger     

* 1982 in Klagenfurt, Österreich, lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich

AUSBILDUNG

2011 – 2016             Universität für Angewandte Kunst, TransArts (Transdisziplinäre Kunst), Master of  Fine Arts, Bachelor of Fine Arts

2014                         Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam

2013                         Skulpturklasse bei Hans Schabus

2003 – 2009             Betriebswirtschaftsstudium and der Universität Klagenfurt (Mag.)

PREISE und STIPENDIEN

2018                   Arbeitsstipendium der Daegu Foundation for Culture, Südkorea

2018                   Arbeitsstipendium des Landes Niederösterreich in Budapest

2017                   Arbeitsstipendium der Stiftung Est-Nord-Est, Quebec, Kanada

2017                   Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg, Deutschland

2016                   Förderungspreis des Landes Kärnten für bildende Kunst

2015                   Atelierstipendium des Landes Kärnten

2014                   Fred Adlmüller – Stipendium der Universität für Angewandte Kunst

SAMMLUNGEN

2018                   Ungarische Nationalgalerie (Magyar Nemzeti Galéria)

2015                   Sammlung der Stadt Villach

2014                   Sammlung der Stadt Wien

EINZELAUSSTELLUNGEN

2018                   “As a Stranger I moved in, as a Stranger I move out“, Gachang Art Space, Korea

2018                   “From Goth to Boss“, Kunstverein Kärnten, Klagenfurt

2017                   “Celebrity Deathmatch“, KV Kaeshmesh, Wien

2016                   “The Spaghetti Incident“, Galerie Kunstbuero, Schaulager, Wien

2016                   „Ausweitung der Kampfzone“, Galerie Freihausgasse, Villach

2014                   “The Way All Flesh Goes“, Percipi Gallery Amsterdam, Niederlande

GRUPPENAUSSTELLUNGEN

2018                   „Filterbubble“, Kunstverein Kärnten, Klagenfurt

2017                   „Lazuli Rush“, Art Space GOMO, Wien

2017                   „Salon Wiepersdorf“, Saarländische Galerie Berlin, Deutschland

2017                   „Der Deutsche Wald“, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Deutschland

2017                   „Watching Windows“, Te Uru Waitakere Gallery Auckland, Neuseeland

2017                   „AHEAD of the Game“, Kunstverein Kärnten, Künstlerhaus Klagenfurt

2017                   Ausstellung zum BA-Kunstpreis Kärnten, Galerie 3, Klagenfurt

2016                   „Casual Creatures“, Art Space Dzialdov Berlin, Deutschland

2016                   „In Schwebe/sve lebdi/in sospeso“, Kunst am Dreiländereck, Arnoldstein 2016

2016                   „Das Künstlerbuch“, Stadtgalerie Bamberg, Deutschland

2015                   „Je déteste la montagne, ça cache le paysage“, Cité des Arts Paris, Frankeich

2015                   Show What you Want Show“, Gallery Bart Invites Amsterdam, Niederlande

2015                   „Der M-Raum“, Kunstbuero Schadekgasse Wien

2014                   „Toons like us“, kuratiert von Melanie Ohnemus, wellwellwell, Wien